News

Investitionsprogramm Bildungshaus

@ba fordert Landesprogramm zum Erhalt der Bildungsstätten

Königswinter, 01.02.2012  Der @ba, Arbeitskreis der Bildungsstätten und Akademien (Heimvolkshochschulen) in NRW e.V., fordert die Landesregierung und die im Landtag vertretenen Parteien auf, im Landeshaushalt ab dem Jahr 2012 Investitionsmittel in Höhe von jährlich fünf Millionen Euro für die Sanierung und Modernisierung von Bildungshäusern einzustellen.

Die Bildungsstätten, Akademien und Heimvolksschulen seien ein wichtiger und eigenständiger Baustein in der Bildungslandschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Dieser Baustein sei akut gefährdet, so der @ba, wenn das Land nicht mithilft, den Bestand der Bildungshäuser durch ein Investitionsprogramm zu sichern. Seit Jahren hat sich wegen fehlender Investitionsmittel eine akuter Sanierungs- und Modernisierungsstau in Millionenhöhe aufgebaut. Erste Bildungshäuser mußten bereits schließen oder sind von der Schließung bedroht.

»Es macht macht bildungpolitisch und volkswirtschaftlich Sinn, Bildungshäuser, die unter finanzieller Mithilfe des Landes vor 30 oder 40 Jahren errichtet wurden, zu erhalten. Damit werden aus Steuergeldern finanzierte Landesinvestitionen langfristig gesichert«, begründet der Vorsitzende des @ba, Dr. Kurt Kreiten, die Forderung des @ba nach einem Landesinvestitionsprogramm Bildungshaus.

Die Forderungen des @ba im Wortlaut finden Sie -> hier

Quelle: http://www.aba-nrw.de/


» zurück zur Newsübersicht


Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1


Bildung ist der Pass für die Zukunft, denn das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten.
Malcolm X