Gesetze & mehr

Auf der Grundlage des Weiterbildungsgesetzes

-> Weiterbildungsgesetz (WbG)

Die Grundlage für die Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen ist das  Weiterbildungsgesetzes (WbG). Auf dieser Basis bieten die 138 kommunalen Volkshochschulen und etwa 380 Bildungsstätten in anderer Trägerschaft für alle Menschen Angebote aus den Bereichen der allgemeinen, politischen, beruflichen und kulturellen Weiterbildung, an. Zudem ermöglicht das WbG den nachträglichen Erwerb von Schulabschlüssen. Auch die Eltern- und Familienbildung arbeitet auf der Grundlage des WbG.
-> zum Weiterbildungesetz im Original
 

-> Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AwbG)

Das Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NRW (AwbG) eröffnet die Möglichkeit für eine Freistellung von der Arbeit zum Zwecke der beruflichen und politischen Weiterbildung bei Fortzahlung des Arbeitsentgeltes. Voraussetzung ist, dass die Bildungsveranstaltung in einer Volkshochschule oder anerkannten Weiterbildungseinrichtung durchgeführt wird.
-> zum Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz im Original


Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1


Die berufliche Bildung ist das Flaggschiff des deutschen Bildungssystems.
Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan